Pressemitteilungen (Detailansicht)

Arthrose an Schultergelenk und Fuß

Durch das veränderte Freizeitverhalten und den gestiegenen Anspruch der Menschen, auch im höheren Alter noch aktiv sein zu können, rücken Beschwerden am Schulter- und den Fußgelenken zunehmend in den Fokus.

Am 26. Juni 2019 lädt die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (BGU) Frankfurt am Main unter dem Motto „Arthrose an Schultergelenk und Fuß“ zu einer Informationsveranstaltung ein. Chefarzt Dr. med. Frederik Welsch und Chefarzt Dr. med. Sebastian Manegold informieren ab 16 Uhr im Konferenzzentrum der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik, Friedberger Landstraße 430, 60389 Frankfurt am Main u.a. über Arthrose an der Schulter, des oberen Sprunggelenks und des Zehengrundgelenks sowie deren Diagnose und Therapie.

Die Schulter ist ein äußerst komplexes Gelenk und aufgrund seiner immensen Bewegungsfähigkeit vielfältigen Belastungen bei der Arbeit, in der Freizeit und beim Sport ausgesetzt.

Hierdurch verschleißen vor allem die Sehnen der sogenannten Rotatorenmanschettenmuskulatur, die u. a. für die Drehbewegung und Zentrierung des Oberarmkopfes in der Gelenkpfanne verantwortlich sind. Die Folge sind schmerzhafte Funktionsstörungen im betroffenen Schultergelenk, deren Behandlung häufig sehr langwierig sein kann.

Das Sprunggelenk stellt die bewegliche Verbindung zwischen Fuß und Unterschenkel dar und besteht aus zwei Teilgelenken: dem oberen (OSG) und dem unteren Sprunggelenk (USG).

Beim Stehen, Gehen oder Laufen lastet das gesamte Körpergewicht auf diesem Gelenk und kann durch vielfältige Faktoren, wie z. B. Übergewicht, vorzeitige Verschleißschädigung erleiden. Auch erworbene Defekte an den Knorpeloberflächen münden nicht selten in eine Arthrose. Überwiegend geht eine Sprunggelenksarthrose jedoch auf eine nicht oder unzureichend behandelte Verletzung zurück.

Dank moderner Therapiemöglichkeiten kann der oder die erfahrene Ärzt*in bei Arthrosen an der Schulter, den Sprung-, Fuß- und Zehengelenken immer häufiger erfolgreich helfen. Werden in der anschließenden Untersuchung relevante Schädigungen gefunden, bietet sich in einigen Fällen eine Operation zur Linderung der Beschwerden und Verbesserung der Gelenkfunktion an.

In der Veranstaltung informieren die BGU-Experten über die einzelnen Krankheitsbilder, die erkrankungsspezifische Diagnose und Therapiemöglichkeiten bei den entsprechenden Arthrosen. Das Ziel ist eine beschwerdefreie Wiedereingliederung in das Alltags- und Berufsleben.

Weitere Informationen unter:

http://www.bgu-frankfurt.de/patienteninfoveranstaltungen

  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rita Krötz

  069 475-1534   069 475-2470 pressestelle@bgu-frankfurt.de