Pressemitteilungen (Detailansicht)

Zivilisationskrankheit Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind die häufigste Ursache für einen Arztbesuch. Schätzungen gehen davon aus, dass deutschlandweit ca. 300 Millionen Mal pro Jahr ein Arzt aufgrund von Rückenschmerzen aufgesucht wird. Am 20. September 2017 lädt die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik (BGU) Frankfurt am Main unter dem Motto „Rückenschmerz – Ursachen, Behandlung, Prophylaxe“ zu einer Patienten-Informationsveranstaltung ein. Chefarzt Prof. Dr. med. Frank Kandziora und sein Team informieren ab 18 Uhr im Konferenzzentrum der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik, Friedberger Landstraße 430, 60389 Frankfurt am Main u.a. über konservative und operative Behandlungen bei Rückenschmerzen. „Erfreulicherweise sind Rückenschmerzen typischerweise harmlos und genauso schnell verschwunden wie sie gekommen sind. Eine spezielle Behandlung ist bei diesen sogenannten „unspezifischen“ Rückenschmerzen meist nicht erforderlich.

Dem gegenüber stehen aber die „spezifischen“ Rückenschmerzen die eine genaue Diagnose und Therapie erfordern“, erklärt Professor Kandziora.

Die Mediziner erläutern während der Patienten-Informationsveranstaltung die Ursachen von Rückenschmerzen und werden auf verschiedene konservative und operative Therapien und deren Grenzen eingehen und diese kritisch bewerten. Dabei werden auch neue Therapiekonzepte berücksichtigt.

Zudem klären die Experten des Wirbelsäulenzentrums wie man spezifische von unspezifischen Rückenschmerzen unterscheiden kann und wann sie harmlos bzw. wann sie gefährlich sind.

Am Ende der Veranstaltung stehen Ihnen die BGU-Spezialisten gerne für individuelle Fragen zur Verfügung.

  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rita Krötz

  069 475-1534   069 475-2470 pressestelle@bgu-frankfurt.de