Sprechstunden

Patienteninformation zu unseren Sprechstunden

In den Sprechstunden unserer Fachabteilungen beraten und bereiten wir unsere Patienten auf eine anstehende Operation oder eine stationäre Behandlung vor und führen die hierfür notwendigen Untersuchungen durch. Wir benötigen dazu eine Überweisung (Ambulante Operation) bzw. Einweisung (vorstationäre Abklärung / stationäre Behandlung) durch den behandelnden niedergelassenen Arzt und eine vorherige telefonische Terminvereinbarung über das zuständige Sekretariat der Fachabteilung. Privatpatienten sowie Patienten mit Arbeits- und Wegeunfällen benötigen keine Über- bzw. Einweisung.

Bitte beachten Sie, dass für Leistungen im Rahmen einer ärztlichen Zweitmeinung oder Beratungen unabhängig von einer stationären Behandlungsnotwendigkeit (Einweisung) oder einer ambulanten Operation (Überweisung) keine Möglichkeit der Direktabrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen besteht. Gesetzlich versicherte Patienten können diese Leistungen in unseren Sprechstunden als Selbstzahler in Anspruch nehmen.
Weitere Informationen »

Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer Überweisung durch Ihren behandelnden Hausarzt oder niedergelassenen Facharzt in unserem krankenhauseigenen Medizinischen Versorgungszentrum MAIN.BGMED MVZ bei unseren kassenärztlich zugelassenen Fachärzten der Fachrichtungen Orthopädie und Unfallchirurgie, Schmerztherapie, Neurochirurgie und Radiologie vorzustellen. Nach einer telefonischen Terminvereinbarung über die zuständige Anmeldung können hier unsere kassenärztlich zugelassenen Fachärzte alle notwendigen Untersuchungen durchführen. Die Sprechstunden können insbesondere auch von Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung ohne zusätzliche Kosten in Anspruch genommen werden.
Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an!

 Was Sie zum Sprechstundentermin mitbringen sollten
  • Stationäre Krankenhauseinweisung / Überweisung (Ambulante Operation) bei gesetzlich versicherten Patienten Elektronische Gesundheitskarte 
  • Ärztliche Vorbefunde, z. B. Bluttests, Röntgenaufnahmen, CT- und MRT-Bilder. Bitte geben Sie Ihre Aufnahmen am Empfang im Eingangsbereich der BG Unfallklinik ab und lassen Sie die Bilder dort direkt einlesen. 
  • Aktuell benötigte orthopädische Hilfsmittel 
  • Liste der aktuellen Medikamenteneinnahme
 Sprechstundenzeiten Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie

Sprechstunden

Montag bis Donnerstag 8.00-11.30 Uhr und 12.00-15.00
Freitag 8.00-13.00 Uhr

Terminvereinbarung über das Sekretariat unter der Tel.: 069 475-2020.


BG-Sprechstunde

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 08.00-15.00 Uhr

Terminvereinbarung unter der Telefonnummer: 069 475-4252

Spezialsprechstunden

Montag bis Donnerstag 8.30 - 11.30 Uhr und 12.00 - 15.00 Uhr 
Freitag 8.00 - 13.00 Uhr

Terminvereinbarung über das Sekretariat unter der Tel.: 069 475-2020.

  • Wirbelsäulensprechstunde für Kinder und Jugendliche
    Dr. med. Andreas Pingel, Prof. Dr. med. Frank Kandziora
  • Wirbelsäulensprechstunde für Bandscheiben- und Verschleisserkrankungen
    Dr. med. Christoph Hoffmann, Dr. med. Jens Castein, Dr. med. Andreas Pingel, Dr. med. Matti Scholz
  • Wirbelsäulensprechstunde für Patienten mit Frakturen und Osteoporose
    Dr. med. Matti Scholz, Dr. med. Philipp Schleicher 
  • Sprechstunde für Schädel-Hirn-Verletzungen 
    Dr. med. Wolfgang Dube
  • Sprechstunde für chronische Schmerzpatienten
    Dr. med. Christoph Hoffmann
  • Sprechstunde für minimal-invasive Wirbelsäulenchirurgie
    Dr. med. Andreas Pingel
  • Sprechstunde für Wirbelsäulen- und Tumorerkrankungen
    Dr. med. Andreas Pingel, Dr. med. Christoph Hoffmann

  Sekretariat

Jaqueline Cerza

  069 475-2020   069 475-2018   ws@bgu-frankfurt.de

  Sekretariat

Jennifer Blum

  069 475-2020   069 475-2018   ws@bgu-frankfurt.de

  Chefarzt

Prof. Dr. med. Frank Kandziora

Sekretariat:
Jennifer Blum, Jaqueline Cerza

  069-475 2020   069-475 2018   ws@bgu-frankfurt.de

  Excellence Zertifikat der Dt. Wirbelsäulengesellschaft

  www.dwg.org

  www.spinesurgery.de

Ausführliche Infos zu unserem Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie finden Sie auf der Homepage www.spinesurgery.de

  eurospinefoundation.org

Der Dachverband der europäischen Wirbelsäulengesellschaften EUROSPINE vertritt 27 Nationen mit ca. 8000 Mitgliedern europaweit.

Ausführliche Informationen zur Stiftung EUROSPINE Foundation, die u. a. die Erforschung von Wirbelsäulenerkrankungen, die Ausbildung von Wirbelsäulenchirurgen sowie Hilfsprojekte unterstützt, finden Sie unter www.eurospinefoundation.org