Medizinisches Angebot

Der Schwerpunkt des operativen Spektrums liegt in der modernen Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen. Ein Höchstmaß an Sicherheit für unsere Patienten wird durch die Nutzung eines hochmodernen Operationssaals (BrainSuite iCT) einschließlich installiertem Computertomographen (CT) und Neuronavigationssystems erreicht. Bei Wirbelsäuleninstrumentierungen kann so zum Beispiel eine sichere Lage der eingebrachten Implantate in über 99 % der Fälle erreicht werden.

Des Weiteren steht für mikrochirurgische Operationen ein modernes Operationsmikroskop zur Verfügung, endoskopische und minimalinvasive Eingriffe werden routinemäßig durchgeführt.

Im Bereich des Gehirns können mit diesen Techniken Operationen mit sehr hoher Präzision und somit für den Patienten sehr schonend ausgeführt werden.

Unsere Therapieschwerpunkte

Operatives Spektrum

  • Stabilisierungs- und Dekompressionsoperationen bei degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen, Rheumabefall, Tumorbefall, Infektionen und Verletzungen (Wirbelbrüchen, Wirbelverrenkungen) der Wirbelsäule
  • Minimalinvasive Stabilisierung und Aufrichtung von osteoporotischen Wirbelbrüchen (Frakturen) mit Knochenzement (Kyphoplastie, Vertebroplastie)
  • Korrekturen von Deformitäten im Kindes- und Erwachsenenalter (Skoliose, Kyphose, Spondylolisthesen)
  • Mikroskopische, minimal-invasive und endoskopische Operationen bei Bandscheibenvorfällen und Verengungen des Spinalkanales
  • Endoskopische Stabilisierungsoperationen an der Brustwirbelsäule
  • Ersatz von erkrankten Bandscheiben durch Bandscheibenprothesen im Bereich der Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Dynamische, nicht versteifende Stabilisierung der Lendenwirbelsäule multimodales konservatives Therapiekonzept bei Wirbelsäulenerkrankungen
  • Multimodales konservatives Therapiekonzept bei chronischen vertebragenen Schmerzzuständen
  • Offene und gedeckte Schädel-Hirn-Verletzungen 
  • Traumatische und spontane Hirnblutungen
  • Behandlung von Nervenwasserzirkulationsstörungen (Hydrozephalus)
  • Neurochirurgische Schmerztherapie bei chronischem Schmerz, Thermokoagulation, Implantation von Schmerzpumpen und SChmerzelektroden
  • Verletzungen und Kompressionssyndrome peripherer Nerven und des Plexusbrachialis
 Operative Techniken

Für die operative Behandlung der genannten Verletzungen und Erkrankungen stehen dem Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie im Einzelnen die folgenden modernen operativen Techniken zur Verfügung:

  • multimodaler Operationssaal (BrainSuite iCT) 
  • endoskopische und minimal-invasive Operationstechniken 
  • modernste Implantate 
  • minimalinvasive Techniken zur Schmerztherapie 
  • Operationsmikroskop: zur minimal-invasiven Therapie bei Bandscheibenvorfällen und Verengungen des Spinalkanals 
  • intraoperative Überwachung der Nervenfunktion (Neuromonitoring) 
  • Computernavigation: ermöglicht die hochpräzise Platzierung von Implantaten bei Wirbelsäulenoperationen
  • intraoperative Computertomographie (CT) und 3D Bildwandlernavigation: ermöglicht während der Operation die Kontrolle der Lage von Implantaten und die Kontrolle von Fehlstellungskorrekturen 
  • Verwendung von Knochenwachstumsfaktoren und Knochenersatzmaterial bei Wirbelsäulenversteifungen

  Chefarzt

Prof. Dr. med. Frank Kandziora

Sekretariat :
Jennifer Blum, Jaqueline Cerza, Tito Sorokin

  069-475 2020   069-475 2018 ws@bgu-frankfurt.de

  Ambulante Operationen

Auf unserer OP-Tagesstation (C3) bieten wir unseren Patienten eine Qualität der medizinischen Versorgung, die unserer Qualität im stationären Bereich entspricht.

Weitere Informationen » 

Hessenweit erstes Level 1 Wirbelsäulenzentrum der DWG®

2017 wurde das Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie durch CERT iQ als erstes Wirbelsäulenzentrum in Hessen mit der höchsten Stufe des Verfahrens, als Level I Wirbelsäulenzentrum der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)®, zertifiziert.

Die Kommission Qualitätssicherung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) wurde 2013 mit der Entwicklung eines Konzepts zur Zertifizierung von wirbelsäulenchirurgischen Kliniken und Abteilungen beauftragt. Das Verfahren soll zur Steigerung und Sicherung der Behandlungsqualität in der Wirbelsäulenchirurgie beitragen.

  Excellence Zertifikat der Dt. Wirbelsäulengesellschaft

  www.dwg.org

  Excellence Zertifikat der Dt. Wirbelsäulengesellschaft

  www.dwg.org

  www.spinesurgery.de

Ausführliche Infos zu unserem Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie finden Sie auf der Homepage www.spinesurgery.de

  eurospinefoundation.org

Der Dachverband der europäischen Wirbelsäulengesellschaften EUROSPINE vertritt 27 Nationen mit ca. 8000 Mitgliedern europaweit.

Ausführliche Informationen zur Stiftung EUROSPINE Foundation, die u. a. die Erforschung von Wirbelsäulenerkrankungen, die Ausbildung von Wirbelsäulenchirurgen sowie Hilfsprojekte unterstützt, finden Sie unter www.eurospinefoundation.org