Überregionales Replantationszentrum

Im Rahmen des TraumaNetzwerkes Rhein-Main ist die Abteilung für Plastische, Hand- und Rekonstruktive Chirurgie als überregionales Replantationszentrum für abgetrennte Gliedmaßen zertifiziert. Da die erfolgversprechende Revaskularisation oder Replantation nur in einem sehr engen Zeitfenster möglich ist, ist der frühzeitige und schnelle Transport des Patienten unmittelbar nach dem Unfall zum Beispiel mit dem Hubschrauber in die Klinik eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Operation. Für alle Notfälle aus den Bereichen plastisch-rekonstruktive Chirurgie sowie Handchirurgie (wie z. B. Amputationsverletzungen, schwere Weichteilverletzungen, Gefäß-/Nervenverletzungen usw.) steht rund um die Uhr (24 Stunden) ein erfahrenes mikrochirurgisch versiertes Notfall-Team zur Verfügung.

  Weitere Infos

Ausführliche Informationen zu unserer Fachabteilung Plastische, Hand- und Rekonstruktive Chirurgie finden Sie im Bereich der Fachabteilung